zur Navigation springen

Vereinte Nationen : Deutschland bewirbt sich um Sitz im UN-Sicherheitsrat

vom

Der Sicherheitsrat ist das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen. Die Entscheidung fällt wahrscheinlich 2018.

shz.de von
erstellt am 27.Jun.2016 | 17:07 Uhr

Deutschland will als nicht-ständiges Mitglied zurück in den UN-Sicherheitsrat. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) gab am Montag in Hamburg die offizielle Bewerbung um einen Sitz in den Jahren 2019/20 bekannt. Zuletzt saß die Bundesprepublik 2011/12 im mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen. Die Bemühungen um einen dauerhaften deutschen Sitz im Rahmen einer größeren Reform kommen seit Jahren praktisch überhaupt nicht mehr voran.

Die Bewerbung war seit längerer Zeit erwartet worden. Deutschland ist damit in etwa alle acht Jahre an der Reihe. Bis zur Entscheidung geht es in der Weltorganisation jetzt darum, Stimmen für die deutsche Kandidatur zu sammeln. Vermutlich fällt die Entscheidung Mitte 2018.

Steinmeier eröffnete den Wahlkampf bei einer Rede in Hamburg mit den Worten: „Wir brauchen die Vereinten Nationen und den Sicherheitsrat mehr denn je im Bemühen um Frieden in dieser unfriedlichen Zeit.“ Trotz aller Kritik bleibe der Sicherheitsrat das einzige Gremium, das völkerrechtlich bindende Maßnahmen beschließen könne.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen