zur Navigation springen
Politik

23. August 2017 | 08:32 Uhr

Der doppelte Adam

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Bibel ist schon oft verfilmt worden. Stets mit gewaltigem Aufwand und hohen Kosten. Es geht allerdings auch billiger, wie RTL gerade unter Beweis stellt. Um die teuren Kostüme zu sparen, treten die beiden ersten Bewohner des Paradieses im Adamskostüm auf. Normalerweise werden an Darsteller gewisse geistige und mimische Anforderungen gestellt. Auch diese Ansprüche werden in der Neuverfilmung eingespart. Die Mitspieler reden einfach das, was ihnen gerade einfällt. Da dem Regisseur offenbar ein Adam zu dürftig war, hat er – abweichend vom Original – einen zweiten eingeführt. Wohl in der Hoffnung, dass minus mal minus plus ergibt. Wenn es um Niveau geht, dann wollen wir dabei sein, sagten sich die Programmgestalter von Sat1 und setzten ihre Big-Brother-Serie fort. Diesmal mit einem echten Knüller: Roland Schill. Berichten alte Polit-Hasen ihrem Nachwuchs, dass der Mann, den selbst „Bild“ als „fies“ bezeichnet, einst in Hamburg in den Senat gewählt wurde, dann heißt es zu Recht: „Vadder, du spinnst.“ Die Quoten für beide Sendungen gelten als gut und versprechen somit Fortsetzungen auf gleichem Niveau.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2014 | 11:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert