Debatte um möglichen Euro-Austritt Griechenlands

shz.de von
04. Januar 2015, 17:04 Uhr

Drei Wochen vor der Neuwahl in Griechenland ist die Diskussion über einen Euro-Austritt des Landes entbrannt. Nach einem „Spiegel“-Bericht hält die Bundesregierung einen Euro-Austritt des Krisenlandes inzwischen für verkraftbar. Dementiert wurde das am Wochenende weder vom Kanzleramt noch vom Finanzministerium. „Die Bundesregierung geht aber davon aus, dass Griechenland weiterhin seinen Verpflichtungen nachkommen wird“, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Tschechiens Präsident Milos Zeman forderte derweil den Ausschluss Griechenlands aus der Währungsunion. Kommentar S.2 / Politik

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen