Rekordverschuldung : Bundestag verabschiedet Nachtragshaushalt

Avatar_shz von 23. April 2021, 13:34 Uhr

shz+ Logo
Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, spricht im Bundestag. Thema ist die Verabschiedung des Nachtragshaushaltes.
Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, spricht im Bundestag. Thema ist die Verabschiedung des Nachtragshaushaltes.

180 Milliarden Euro neue Schulden wollte der Bund schon bislang in diesem Jahr machen. Mit einem Nachtragshaushalt kommen jetzt noch mal 60 Milliarden oben drauf. Was wird aus der Schuldenbremse?

Berlin | Der Bundestag hat den Weg für eine Rekordverschuldung des Bundes in diesem Jahr frei gemacht. Er verabschiedete am Freitag den Nachtragshaushalt mit einer neuen Kreditaufnahme von 60,4 Milliarden Euro. Damit kann Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in diesem Jahr die noch nie da gewesene Kreditsumme von insgesamt 240,2 Milliarden Euro aufnehmen....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert