„Querdenker“ in Stuttgart : Bürgermeister nach Demo ohne Masken: Keine Verbots-Grundlage

Avatar_shz von 06. April 2021, 09:13 Uhr

shz+ Logo
Zahlreiche Menschen trugen bei der jüngsten Demonstration der Initiative „Querdenken“ auf dem Cannstatter Wasen keine Maske.
Zahlreiche Menschen trugen bei der jüngsten Demonstration der Initiative „Querdenken“ auf dem Cannstatter Wasen keine Maske.

Rund 15.000 Menschen hatten sich am Karsamstag größtenteils ohne Masken und Mindestabstand in Stuttgart versammelt. Nun verteidigt der Bürgermeister die Haltung der Stadt.

Stuttgart | Nach massenhaften Verstößen gegen die Corona-Auflagen bei einer „Querdenker“-Großdemonstration verteidigt Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) die Entscheidung, die Demo zu genehmigen. „Die Stadt hätte die Versammlung nicht verbieten dürfen. Es gab vor der Versammlung auf der Grundlage der Anmeldungen überhaupt keinen rechtlich begründba...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert