zur Navigation springen

Wahlen : Breite Mehrheit für höhere Steuern bei Gutverdienern

vom

Eine breite Mehrheit von 77 Prozent der Bundesbürger befürwortet Steuererhöhungen bei Gutverdienern zur Finanzierung zusätzlicher Bildungs- und Sozialausgaben. In der Gruppe der noch unentschiedenen Wähler sind 73 Prozent dafür.

Dies ergab eine vom Paritätischen Wohlfahrtsverband in Auftrag gegebene Erhebung von TNS Infratest.

Ein «sehr hohes Einkommen» - und damit ein steuerlich stärker belastbares - beginnt für ebenfalls 73 Prozent der 1015 Befragten bei 100 000 Euro brutto pro Jahr.

Verbands-Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider wertete die Ergebnisse vor allem mit Blick auf die Gruppe der Unentschlossenen als «Signal» an die Parteien. «Diese Gruppe ist groß genug, dass sie die Wahl entscheiden kann.» Eine breite Mehrheit der Bevölkerung habe erkannt, dass bessere Bildung oder Pflegeleistungen nur mit höheren Steuern für Einkommensstarke erreichbar seien.

Der Verband will für sein Anliegen an diesem Samstag in Bochum gemeinsam mit dem Bündnis «Umfairteilen - Reichtum besteuern!» demonstrieren. Dazu werden nach Schneiders Worten bis zu 20 000 Teilnehmer erwartet.

Infratest-Umfrage

Info zur Demonstration in Bochum

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2013 | 15:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen