Möglicher IS-Anschlag in Ägypten : Bombe tötet in Kairo mindestens sechs Polizisten

An einem Kontrollpunkt detoniert ein Sprengsatz. Die Terrormiliz ist vor allem im Norden der Halbinsel Sinai aktiv.

shz.de von
09. Dezember 2016, 12:04 Uhr

Gizeh/Kairo | Bei der Explosion einer Bombe in der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind mindestens sechs Polizisten ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen seien schwer verletzt worden, hieß es am Freitag aus Sicherheitskreisen. Demnach explodierte die Bombe an einem Kontrollpunkt der Polizei an der Straße in Richtung der Pyramiden.

Zunächst war unklar, wer dafür verantwortlich war. Sicherheitskräfte hätten den Ort der Explosion abgesperrt, hieß es. Experten suchten dort nach möglichen weiteren Sprengsätzen. Ägyptische Sicherheitskräfte werden seit längerem immer wieder Ziel von Anschlägen.

Der lokale Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich in der Vergangenheit mehrfach zu Attentaten. Die Extremisten sind vor allem im Norden der Sinai-Halbinsel aktiv.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen