Anschlag vermutet : Auto von AfD-Chefin Petry ausgebrannt

Verletzt wurde bei dem Vorfall in Leipzig niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

shz.de von
18. September 2016, 11:40 Uhr

Leipzig | Unbekannte Täter haben in Leipzig einen Brandanschlag auf das geparkte Auto von AfD-Chefin Frauke Petry verübt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen hatte in der Nacht zu Samstag Feuer gefangen. 

Es werde von Brandstiftung ausgegangen, hieß es weiter. Zur Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Bundesvorsitzende der rechtspopulistischen AfD hatte den Anschlag auf Twitter gepostet. Die Ermittlungen laufen.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert