Föderalismusreform war „Fehler“ Karin Prien will mehr Kooperation in Bildungspolitik zwischen Bund und Ländern ermöglichen

Von dpa | 07.12.2022, 14:28 Uhr

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger und KMK-Präsidentin Karin Prien sind gesprächsbereit für eine Revision der Föderalismusreform von 2006, die eine Zusammenarbeit von Bund und Ländern in Bildungsfragen untersagt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche