Schutz vor Stromausfällen Netzagenturchef Müller will Strom für E-Autos und Wärmepumpen drosseln

Von afp und Mark Otten | 16.01.2023, 13:40 Uhr 1 Leserkommentar

Klaus Müller warnt vor einer Überlastung des Stromnetzes in Deutschland – durch die steigende Zahl privater Elektroauto-Ladestationen und strombetriebener Wärmepumpen. Die Behörde will die Energie in Zukunft rationieren.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche