Terror in Paris Nach Facebook-Post: „Welt“ trennt sich sofort von Matthias Matussek

Von shz.de | 17.11.2015, 14:33 Uhr

Nach den Anschlägen von Paris postete Journalist Matthias Matussek einen Smiley. Am Dienstag nannte er seinen Chef „Arschloch“.

Matthias Matussek, Jahrgang 1954, ist seit 2013 Kolumnist der Zeitung „Die Welt“. Matussek war nach 25 Jahren beim „Spiegel“ zur Axel Springer AG gewechselt. Beim Spiegel arbeitete er als Redakteur, Korrespondent und Ressortleiter.

Eric Peters distanzierte sich im Namen der „Welt“ von Matusseks Posting und schrieb: „Die zivilisierte Welt hat gerade andere Probleme als ein durchgeknalltes Posting.“

</div> 

</div>