Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst : Armut trotz Zusatzrente? – „Die Versorgungslücke wächst mit jedem Jahr“

23-58216591_23-113189310_1568641353.JPG von 14. April 2018, 20:00 Uhr

shz+ Logo
Rentenfern und weiblich: Eine Altenpflegerin gehört zu der Personengruppe, die durch die Neuregelung der Zusatzrente benachteiligt wird.

Rentenfern und weiblich: Eine Altenpflegerin gehört zu der Personengruppe, die durch die Neuregelung der Zusatzrente benachteiligt wird.

Anwalt Bernhard Mathies aus Lüneburg kämpft seit Jahren gegen Ungleichbehandlungen bei der Zusatzrente.

Flensburg | Zahlreiche Menschen in Deutschland kommen mit ihrer Rente kaum mehr aus. Denn die Durchschnittsrente ist angesichts steigender Mietpreise und Lebenshaltungskosten schon lange zu niedrig. Man unterscheidet im Prinzip grob zwischen Pensionen, also der Altersversorgung der Beamten, gesetzlicher Rente und der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (ZÖD...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen