Raketenbeschuss auf Hauptstadt : Armenien: Türkei greift in Konflikt in Berg-Karabach ein

Avatar_shz von 04. Oktober 2020, 09:59 Uhr

shz+ Logo
Ein Gebäude geht nach dem Einschlag einer aserbaidschanischen Rakete in Flammen auf.
Ein Gebäude geht nach dem Einschlag einer aserbaidschanischen Rakete in Flammen auf.

Seit mittlerweile einer Woche dauern die neuen schweren Gefechte im Südkaukasus an. Armenien ist besorgt und behauptet, die Türkei greife in den Konflikt ein. Was sagt Aserbaidschan dazu?

Xankəndi | Im Konflikt um die Region Berg-Karabach hat Armenien der Türkei vorgeworfen, an den Gefechten direkt beteiligt zu sein. „Es gibt 150 hochrangige türkische Offiziere, die die Militäroperationen Aserbaidschans leiten“, sagte der armenische Ministerpräsidenten Nikol Paschinjan in einer Ansprache an sein Volk. „Das Ausmaß der Offensive ist beispiellos....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen