Ex-Kanzlerin : Angela Merkel will nicht Ehrenvorsitzende der CDU werden

Author: dpa/Andersen
Angela Merkel hat offenbar andere Zukunftspläne.

Ex-Kanzlerin Angela Merkel hat sich entschieden: Sie verzichtet auf den Ehrenvorsitz der CDU. Was der Grund dafür ist, erklärte nun Armin Laschet.

Avatar_shz von
21. Januar 2022, 13:16 Uhr

Ex-Kanzlerin Angela Merkel hat sich entschieden: Sie verzichtet auf den Ehrenvorsitz der CDU. Was der Grund dafür ist, erklärte nun Armin Laschet.

Die Entscheidung ist gefallen: Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel will nach Angaben des scheidenden CDU-Parteichefs Armin Laschet nicht Ehrenvorsitzende der CDU werden.

Die Grundfrage sei, ob das noch in die Zeit passe, sagte Laschet im RTL/ntv-”Frühstart”. „Angela Merkel ist da auch zu der Entscheidung gekommen: Es passt nicht mehr in die Zeit. Wir haben keinen Ehrenvorsitzenden - das ist eine Tradition von früher, die es jetzt auf der Bundesebene nicht gibt»” sagte der CDU-Politiker.

Die Frage des Ehrenvorsitzes habe man mit Hinblick auf einen alten Fall erörtert. „Der letzte Ehrenvorsitzende war Helmut Kohl, der dann vom Ehrenvorsitz zurückgetreten ist”. Altkanzler Kohl hat seinen Ehrenvorsitz im Jahr 2000 abgegeben, Grund dafür war die Spendenaffäre.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen