Kommentar zum Parteitag : AfD: Gefährliches Schwarz-Weiß-Denken

shz+ Logo
Strippenzieher vor und hinter den Kulissen: Björn Höcke (l), Landesvorsitzender der AfD Thüringen, und Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion. Foto: dpa
Strippenzieher vor und hinter den Kulissen: Björn Höcke (l), Landesvorsitzender der AfD Thüringen, und Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion. Foto: dpa

In Braunschweig offenbarte die AfD viel von ihrem Weltbild, das keine Zwischentöne kennt und Widersprüche ausblendet. Ein Kommentar.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
01. Dezember 2019, 15:06 Uhr

Braunschweig | Die Gesellschaft teilt sich für die AfD in Gut und Böse, wertvoll und wertlos. Die Rollen sind in der Rhetorik der Partei klar besetzt. Der AfD-Politiker: wertvoll, ein Held, der sein Land retten muss. M...

Bcnruwiehsga | ieD hceealtfGlss ttlie chis üfr edi DfA in tGu dun eö,Bs lltorwve nud r.tlwsoe iDe enRlol disn ni dre hirtkeoR rde iaePtr klar .ztteesb erD :fotAeDPkii-lr wolt,rvle eni lHd,e red nies dnLa reetnt ms.su tiMrnnae:g twlo,ser hhrcif,gläe du,mm ngniigta.wietlsinroul dmne,aJ rüf ned eGdl cafbratgueh drwene mu,ss sad adnn ieb sdeutecnh nnrRntee efhle. eSoenb sonlbeeseshc tnöuehgRerneennh mkenmo ni sdmeie iBdl bsongeeniew ovr iew ,csnnehMe ied ni enmei rnaeden dnLa egnrobe nids dun tzejt ni adsnethlcDu ni ide sknenetRsae elhei.annz

teeilenWrse: neehutM sla irtoeVsnzred deereilhtäwgw – uhlpraaCl iwrd an-fleuNGrhacagodl

Die ueedTnans ot:nnnngestGrdeeeam nI end ungAe red erDlAf llase iaoaselz, ewgglt,etäiat ermdreonad„ei aetenn,rSdßnb“a edi ncoh nei ciitghr rtbeeiaetg .nebah imBe setasgMenti rnwae shci egetirleDe ,ienig iesrJnnatoul wstnseü hcdo gar tcnhi, saw igterhci brtAei esi. obeiW nei trilGoße dre eanrieengst erRkaeetud nud nheceTrik nlilae ma aSmstag weti rehm sal wlözf neuSndt mi taEisnz ar.w

seeisD hrwcDWßi-enae-eznSk tsi ein gerhaVkcomcs auf eien r,eitaP edi rieh Rehnie tilceßhs dnu eenirerg .lliw deeJ,m dre esi hlä,wt seollt riselalgnd klar :sein eiD fAD ist kein ertrreteV rde nilkene .etueL Ihr aßasMbt tsi nHfreukt dun lteaiäPrlyt,tioa icnth .ücnseenewhMdr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen