Absolut abhörsicher

Avatar_shz von
18. Juli 2014, 11:51 Uhr

Warum schicken die Amerikaner noch Spione nach Deutschland, wo sie doch sowieso schon alles mithören können? Kein Handy, kein PC, kein IT-Speicher ist vor ihnen sicher. Ganz einfach. Sie haben herausbekommen: der BND verfügt jetzt über über raffinierte sogenannte Kommunikations-Maschinen, die absolut abhörsicher sind. Mit ihren High-tech-Supersensor-Micros haben die Amerikaner nicht die geringste Chance gegen diese Spezial-Apparate. Die sehen auch sehr fremdartig aus, muss man zugeben: Vorne haben sie eine alphabetische Tastatur – also Buchstaben auf Tasten, die einzeln auf kleinen Metallhebeln sitzen. Wenn man auf diese Tasten drückt, schlagen sie gegen eine schwarze Walze und erzeugen Buchstaben auf Papier. Die Walze wird nach jeder Zeile weitergedreht, dabei ertönt jedes mal ein höhnischer Klingelton. NSA-Untersuchungsausschuss-Vorsitzender Sensberg hat das Geheimnis gelüftet: Es handelt sich um mechanische Maschinen. Auf manchen steht noch ADLER oder CONTINENTAL drauf. Sie arbeiten ohne Internet und ohne elektrischen Strom. Die geschriebenen Dokumente werden jeweils von einer leibhaftigen Sekretärin in große Ordner abgeheftet und sind für den NSA nicht zu knacken.

Die Beamten des BND sind glücklich und erleichtert. Mit Computern, SMS und E-Mails konnten sie ja bisher sowieso nicht richtig umgehen. Aber diese neue mechanische Technik und ihr geruhsames Tempo (Ein-Finger-Suchsystem) beherrschen sie perfekt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert