Neue EU-Regel : Abonnenten sollen künftig EU-weit auf Streaming-Dienste zugreifen können

Viele Nutzer von kostenpflichtigen Online-Abos können die Dienste der Anbieter nur hierzulande genießen. Das soll sich ab Sonntag ändern.

Viele Nutzer von kostenpflichtigen Online-Abos können die Dienste der Anbieter nur hierzulande genießen. Das soll sich ab Sonntag ändern.

Ob Spotify, SkyGo oder Netflix: Ab Sonntag können Nutzer von Online-Abos EU-weit von den Diensten der Anbieter profitieren.

Avatar_shz von
27. März 2018, 14:35 Uhr

Verbraucher können auf ihre Online-Abos für Musik, Filme oder Sport künftig auch im Urlaub zugreifen. Am Ostersonntag tritt eine neue EU-Regel in Kraft, wonach Anbieter von kostenpflichtigen Abos wie Netflix, SkyGo oder Spotify ihren Kunden auf Reisen im EU-Ausland Zugriff auf die Inhalte ihres Heimatlandes gewähren müssen.

Die zuständige EU-Kommissarin Marija Gabriel sprach am Dienstag in Brüssel von einer „virtuellen Erweiterung“ des Reisegepäcks. Bislang wurde ein grenzüberschreitender Zugriff häufig wegen fehlender Lizenzen für das Ausland verwehrt. Anbieter von kostenlosen Inhalten fallen nicht unter die neue Regelung – können sich ihr aber anschließen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker