Prozess um Versklavung : Witwe von IS-Terrorist Cuspert verurteilt

Avatar_shz von 22. Juli 2021, 20:42 Uhr

shz+ Logo
Die Witwe des Berliner Rappers und späteren IS-Mitglieds Denis Cuspert alias Deso Dogg sitzt zu Prozessbeginn in einem Gerichtssaal im Strafjustizgebäude.
Die Witwe des Berliner Rappers und späteren IS-Mitglieds Denis Cuspert alias Deso Dogg sitzt zu Prozessbeginn in einem Gerichtssaal im Strafjustizgebäude.

Sie reiste 2015 als junge Mutter mit ihren drei Kindern ins IS-Gebiet und ließ dort versklavte Jesidinnen für sich putzen: Nun ist ein Urteil gegen die Witwe des IS-Terroristen Denis Cuspert gefallen.

Hamburg | Im Prozess um die Versklavung zweier Jesidinnen ist die Angeklagte Omaima A. am Donnerstag in Hamburg zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Der Staatsschutzsenat am Hanseatischen Oberlandesgericht war überzeugt, dass die Witwe des IS-Terroristen und Berliner Gangsterrappers Denis Cuspert („Deso Dogg“) als Mitglied der Te...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert