Abstimmung über Vorsitz : CDU verschiebt Parteitag – Kandidat Merz schimpft über Partei-Establishment

Avatar_shz von 26. Oktober 2020, 15:41 Uhr

shz+ Logo
Friedrich Merz sieht als Kandidat für den CDU-Vorsitz zahlreiche Parteifunktionäre gegen sich.
Friedrich Merz sieht als Kandidat für den CDU-Vorsitz zahlreiche Parteifunktionäre gegen sich.

Mit 1001 Delegierten sollte ursprünglich der Präsenzparteitag der CDU am 4. Dezember abgehalten werden.

Berlin | Die CDU-Spitze verschiebt angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage den für den 4. Dezember in Stuttgart geplanten Parteitag zur Wahl eines neuen Vorsitzenden ins nächste Jahr. Der Parteitag mit seinen 1001 Delegierten solle im neuen Jahr idealerweise in Präsenz stattfinden, teilte Generalsekretär Paul Ziemiak am Montag nach den Gremiensitzungen mi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen