Was kann die Corona-App? : Zwischen Wunderwaffe und trügerischer Hoffnung

Avatar_shz von 27. April 2020, 05:00 Uhr

shz+ Logo
Was bringt die Corona-App wirklich? Experten sind uneins, ob die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn mehr Sicherheit gegen das Virus bringen.
Was bringt die Corona-App wirklich? Experten sind uneins, ob die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn mehr Sicherheit gegen das Virus bringen.

In China und Südkorea ist die Corona-App zur Freifahrkarte zurück in einen Krisen-Alltag geworden. Hierzulande geht es in Trippelschritten voran. Die jetzt von Gesundheitsminister Jens Spahn auf den Weg gebrachte freiwillige und dezentrale Lösung könnte etwas helfen. Die großen Erwartungen dürften aber enttäuscht werden.

Berlin | Was ist konkret geplant? "Sehr bald" sollen Smartphone-Besitzer eine App aufspielen können, die ihnen eine Nachricht schickt, wenn sie mit einem Infizierten in engem Kontakt standen - sich also mindestens 15 Minuten näher als anderthalb Meter an einem positiv Getesteten aufgehalten haben. Nach erbittertem Streit über eine zentrale oder dezentrale Spei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen