Sozialpsychologe erklärt : Warum zu wenig Druck auf Ungeimpfte eher das Gegenteil bewirkt

Avatar_shz von 23. November 2021, 15:23 Uhr

shz+ Logo
Proteste und Gegenwehr aufgrund der Corona-Maßnahmen haben in den vergangenen Tagen in Europa stark zugenommen.
Proteste und Gegenwehr aufgrund der Corona-Maßnahmen haben in den vergangenen Tagen in Europa stark zugenommen.

Klare Ansagen anstatt lascher Druck führen bei ungeimpften Menschen eher zum Erfolg, sie von einer Impfung zu überzeugen. Wie ein Sozialpsychologe die Denkmuster von Impfgegnern analysiert.

Marburg | Eine Impfpflicht könnte nach Einschätzung eines Sozialpsychologen die Haltung von Impfgegnern eher ändern als weiterhin nur einen Druck zum Impfen aufzubauen. "Ein substanzieller Teil der Bevölkerung hat sich in dem Selbstverständnis eingemauert, sich nicht impfen zu lassen", sagte der Marburger Sozialpsychologe Ulrich Wagner der Deutschen Presse-Agen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen