Beschäftigte im öffentlichen Dienst : „Klatschen reicht nicht“ – Warnstreiks haben begonnen

Avatar_shz von 22. September 2020, 06:24 Uhr

shz+ Logo
Am Dienstag haben in einzelnen Städten die Warnstreiks von Beschäftigten im öffentlichen Dienst begonnen.
Am Dienstag haben in einzelnen Städten die Warnstreiks von Beschäftigten im öffentlichen Dienst begonnen.

An den Warnstreiks im öffentlichen Dienst mitten in der Corona-Pandemie gibt es Kritik.

Berlin | Beschäftigte von Kitas, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes wollen in einzelnen deutschen Städten an diesem Dienstag ihre Arbeit niederlegen. Dort müssen etwa Klinik-Patienten und Eltern von Kita-Kindern mit Einschränkungen rechnen. Die Warnstreiks sollen der Auftakt zu weiteren Aktionen in den Tagen darauf sein. Mehr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen