Zentralrat der Juden : Warum Vergleiche zwischen Drittem Reich und Corona-Politik falsch sind

Avatar_shz von 15. Januar 2022, 01:01 Uhr

shz+ Logo
_202201141257_full_2.jpeg

Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, hat sich kürzlich für eine Impfpflicht ausgesprochen. Welches Feedback er erfährt und was er von Demonstranten hält, die Corona-Politik und Judenverfolgung gleichsetzen, sagt Schuster im Interview.

Flensburg | Herr Schuster, Kritiker vergleichen die Corona-Politik von Bundesregierung und Landesregierungen mit Judenverfolgung wie im Dritten Reich. Wie geht es Ihnen, wenn Sie so etwas hören? Ich habe dafür überhaupt kein Verständnis. Ich missbillige diese Vergleiche, unter anderem weil Juden im Dritten Reich keine Möglichkeit hatten zu entkommen. Die Mensc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen