US-Präsidentschaftswahl : Trump will friedlichen Machtwechsel bei Wahlniederlage nicht garantieren

Avatar_shz von 24. September 2020, 06:45 Uhr

shz+ Logo
US-Präsident Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump.

"Nun, wir werden sehen, was passiert", sagte Trump auf eine Reporterfrage und ließ damit alles offen.

Washington | US-Präsident Donald Trump hat es abgelehnt, eine friedliche Machtübergabe im Fall seiner Wahlniederlage im November zuzusagen. Auf eine entsprechende Reporterfrage sagte Trump am Mittwoch im Weißen Haus lediglich: "Nun, wir werden sehen, was passiert." Auch interessant: Donald Trump in Interview: Habe Corona-Gefahr absichtlich heruntergespielt J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen