Unklarheiten zu Krankheitsverlauf : Trump verlässt Krankenhaus: Entsetzen über bizarre Spritztour

Avatar_shz von 05. Oktober 2020, 05:27 Uhr

shz+ Logo
Trump demonstriert Stärke und lässt sich aus dem Krankenhaus fahren, um Anhänger zu grüßen.
Trump demonstriert Stärke und lässt sich aus dem Krankenhaus fahren, um Anhänger zu grüßen.

Sein Zustand war ernster als zunächst dargestellt – doch US-Präsident Trump zeigt nicht gerne Schwäche.

Washington | Mit blankem Entsetzen haben Ärzte und Wissenschaftler auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump reagiert, trotz seiner Infektion mit dem Coronavirus kurzzeitig das Krankenhaus zu verlassen. Nachdem sich der 74-jährige Staatschef am Sonntag (Ortszeit) bei einer Spritztour im gepanzerten Wagen vor dem Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Bethesda ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen