US-Streitkräfte : Trump beschließt Abzug von 9500 Soldaten aus Deutschland

shz+ Logo
Ein Soldat auf dem US-Militärstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz.
Ein Soldat auf dem US-Militärstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz.

US-Präsident Donald Trump will durchsetzen, dass ein Viertel der US-Truppen Deutschland verlässt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
01. Juli 2020, 06:22 Uhr

Washington | Der Abzug von rund 9500 US-Soldaten aus Deutschland ist beschlossene Sache. Präsident Donald Trump habe einem entsprechenden Vorschlag von Verteidigungsminister Mark Esper zugestimmt, erklärte ein Sprech...

gWotnhisan | Der bzAgu ovn unrd 5900 ateonUldS-S usa hndsuDetacl ist cssheeolensb ahS.ec ieäsnrPdt laDdno umprT abhe emien esrhpecendentn sVgalchor von nVetesdrinuisigegtirm akMr Eersp sgt,mezitum klreretä ien hScerepr esd ansgPoten ma tgaiseDn. tMi emd zbugA vno 0905 der getgnegwriä rund 4005.3 Senaotdl ni euchldantDs wünred cahu ide aNot ndu edi ceukArnhbcsg ssdnsauRl tek,ägtrs eißh .se spreE und lsaenfGhbtereasc Makr ellMyi tatneh edi lnäeP chmenda am gaMton tim umrTp reepobh.nsc

Uorsn-gSsKe kann abzTpeungupr hnco erdrnnihve

asD nPenagot dewer edn oesnKgrs ni ned eemnmondk heWcno edrbraü tnricuenr,teh im usncAshsl annd chua eid t-aoNtrP,rnea eelrätkr rde rerecShp dse setuiMiirnms eet.wri reD sos-reUKgSn netkön dne onv Tumrp cntenhwsgüe Tzuelgbia earb cohn ebür end lsiMuältaiarhht lbiekncore odre ztmnesiud e.eersnhcwr

teelneeWs:ir Sorenneat lonwle egr-bnzupTuSpUa sua hDenltducsa vrrhdennei

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen