Prostitution seit Frühjahr verboten : Trotz Corona ins Bordell? Erste Bundesländer lassen Sexarbeit wieder zu

Avatar_shz von 20. August 2020, 13:20 Uhr

shz+ Logo
Prostituierte demonstrieren in Stuttgart gegen die Schließung der Bordelle wegen der Corona-Pandemie.
Prostituierte demonstrieren in Stuttgart gegen die Schließung der Bordelle wegen der Corona-Pandemie.

Seit dem Frühjahr ist Prostitution bundesweit verboten. Doch es könnte bald wieder losgehen in Deutschlands Bordellen.

Berlin | Die "Arbeitsgruppe Prostitutionsstätten der Länder" feilt derzeit an einem Bordell-Plan, um käuflichen Sex trotz Virus-Gefahr wieder zu ermöglichen. Erlaubt werden sollen Praktiken mit "maximal zwei Personen". Händeschütteln, Küsse und Umarmungen vor und nach dem Akt bleiben Tabu. Um Massenansteckungen zu vermeiden, ist eine Terminvereinbarung vorgese...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen