Kommentar : Tod in Kabul: Wofür ließ US-Soldatin Nicole Gee ihr Leben?

Avatar_shz von 29. August 2021, 17:24 Uhr

shz+ Logo
In diesem Bild vom 20. August 2021, das vom US Marine Corps zur Verfügung gestellt wurde, beruhigte Nicole Gee ein Kleinkind während einer Evakuierung am Hamid Karzai International Airport in Kabul, Afghanistan. Tage später starb die 23-Jährige bei einem Terroranschlag auf den Flughafen.
In diesem Bild vom 20. August 2021, das vom US Marine Corps zur Verfügung gestellt wurde, beruhigte Nicole Gee ein Kleinkind während einer Evakuierung am Hamid Karzai International Airport in Kabul, Afghanistan. Tage später starb die 23-Jährige bei einem Terroranschlag auf den Flughafen.

Sie ist für viele eine Heldin: Die US-Soldatin Nicole Gee beschützte ein afghanisches Baby am Kabuler Flughafen. Das Bild ging um die Welt. Wenig später stirbt sie selbst bei einem Anschlag. Bitter. Wofür ließ sie ihr Leben?

Berlin | Der Tod der US-Soldatin Nicole Gee wirft die Frage auf, die der US-Präsident Joe Biden gerne verdrängen will: War in Afghanistan alles umsonst? Das Schicksal der 23-Jährigen steht sinnbildlich für hunderttausende Veteranen in den USA und in Europa, die versucht haben, das Unmögliche möglich zu machen. Afghanistan gilt als Grab der Imperien ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen