Ostafrika : Sudan: Entmachteter Regierungschef unter Bewachung zuhause

Avatar_shz von 27. Oktober 2021, 08:52 Uhr

shz+ Logo
Abdullah Hamduk (im Bild) stand vor seiner gewaltsamen Entmachtung gemeinsam mit dem ranghöchsten Militär im Sudan, General Abdel Fattah al-Burhan, an der Spitze des Staates.
Abdullah Hamduk (im Bild) stand vor seiner gewaltsamen Entmachtung gemeinsam mit dem ranghöchsten Militär im Sudan, General Abdel Fattah al-Burhan, an der Spitze des Staates.

Nach dem Militärputsch im Sudan war Ministerpräsident Hamduk zunächst festgehalten worden - „zu seiner eigenen Sicherheit“, wie es hieß. Die EU droht den Putschisten damit, den Geldhahn zuzudrehen.

Khartum | Der bei einem Militärputsch im Sudan entmachtete Ministerpräsident Abdullah Hamduk ist nach Angaben seiner Mitarbeiter in sein Haus zurückgebracht worden. Er sei dort zusammen mit seiner Frau und werde schwer bewacht, gab das Büro Hamduks in einer Mitteilung auf der Facebook-Seite des Informationsministeriums bekannt. Es ist unklar, wie frei sich H...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen