Vorschlag von Linken-Chefin : Stress abbauen auf Staatskosten: Kipping fordert Recht auf Sabbatjahre

Avatar_shz von 30. März 2019, 19:09 Uhr

shz+ Logo
Gregor Gysi und Katja Kipping auf dem Europaparteitag der Linken.
Gregor Gysi und Katja Kipping auf dem Europaparteitag der Linken.

Sabbatjahre können nur wenige Arbeitnehmer nehmen. Das soll sich ändern, geht es nach Linken-Chefin Katja Kipping.

Berlin | Jeder Arbeitnehmer soll nach dem Willen von Linken-Chefin Katja Kipping bis zu zwei Jahre im Berufsleben bezahlte Auszeiten nehmen können. Solche gesetzlich garantierten und steuerfinanzierten Sabbaticals seien in der sich beschleunigenden Arbeitswelt dringend nötig, um aufzutanken und stressbedingten Krankheiten vorzubeugen, heißt es in einem der "Rhe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen