Strafe für Seenotretterin? : "Sea-Watch"-Kapitänin unter Hausarrest: Steinmeier verteidigt Carola Rackete

Avatar_shz von 30. Juni 2019, 15:10 Uhr

shz+ Logo
Carola Rackete kurz nach ihrer Festnahme durch die italienische Polizei.
Carola Rackete kurz nach ihrer Festnahme durch die italienische Polizei.

Carola Rackete, die bei Kiel geborene Kapitänin des Rettungsschiffs "Sea-Watch 3", steht derzeit unter Hausarrest.

Rom | Die in Niedersachsen lebende Kapitänin hat ihre Entscheidung verteidigt, unerlaubt in den Hafen von Lampedusa zu fahren. Rackete sagte über ihre Anwälte der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera": "Die Situation war hoffnungslos. Und mein Ziel war es lediglich, erschöpfte und verzweifelte Menschen an Land zu bringen." Die 31-Jährige sagte we...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen