Neue Testverordnung geplant : Spahn nimmt sich Schnelltestzentren vor: Weniger Geld, mehr Kontrolle

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 10:24 Uhr

shz+ Logo
Die Abrechnung der Schnelltests im Land soll künftig strenger überwacht werden. (Symbolbild)
Die Abrechnung der Schnelltests im Land soll künftig strenger überwacht werden. (Symbolbild)

Das Bundesgesundheitsministerium legt eine Neufassung zur Vereinheitlichung der Corona-Tests vor. Nach mutmaßlichem Betrug in Corona-Schnellteststellen sollen die Betreiber ab Juli weniger abrechnen können.

Berlin | Das Bundesgesundheitsministerium hat wegen Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung und Qualität von Corona-Schnelltests eine Neufassung der Testverordnung vorgelegt. Der am Donnerstag bekannt gewordenen Entwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht unter anderem eine Anpassung der Vergütung für die Tests "auf Marktniveau" sowie Überprüfun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen