Gorleben-Aus wirft Fragen auf : Sorgfalt vor Eile bei Endlagersuche geboten

Avatar_shz von 17. September 2021, 17:10 Uhr

shz+ Logo
Das Erkundungsbergwerk Gorleben wird endgültig stillgelegt, nachdem der Standort bereits vor einem Jahr als Standort für ein Atomendlager ausgeschlossen wurde. Das Bundesumweltministerium gab am Freitag bekannt, die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) mit der Stilllegung des Bergwerks zu beauftragen.
Das Erkundungsbergwerk Gorleben wird endgültig stillgelegt, nachdem der Standort bereits vor einem Jahr als Standort für ein Atomendlager ausgeschlossen wurde. Das Bundesumweltministerium gab am Freitag bekannt, die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) mit der Stilllegung des Bergwerks zu beauftragen.

Gorleben ist als Standort für ein atomares Endlager nun endgültig aus dem Rennen. Doch jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Ein Kommentar.

Flensburg | Mehr als 40 Jahre haben die Menschen im Wendland, haben Atomkraftgegner in ganz Deutschland dagegen gekämpft. Nun steht fest: Das Erkundungsbergwerk Gorleben wird endgültig stillgelegt. Das dürfen die Aktivisten durchaus als Erfolg für sich verbuchen. Bürger können aufatmen Gleichzeitig können die Bürger im östlichen Niedersachsen aufatmen: Mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen