Im Wahlkampf-Modus : Seriös gerechnet? Wie Laschet Scholz zum Buhmann machen will

Avatar_shz von 23. Juni 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Sind sich in diesem Punkt einig: Weil man Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) angeblich nicht über den Weg trauen kann, wollen Armin Laschet und Markus Söder erst nach der Wahl den Kassensturz machen.
Sind sich in diesem Punkt einig: Weil man Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) angeblich nicht über den Weg trauen kann, wollen Armin Laschet und Markus Söder erst nach der Wahl den Kassensturz machen.

Die Union will erst nach der Wahl den großen Kassensturz machen. Sie tut gerade so, als hätte sie nicht die vergangenen 16 Jahre regiert.

Berlin | SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz muss bei der Union dafür herhalten, dass die meisten Vorhaben im Unionswahlprogramm unter Finanzierungsvorbehalt stehen. Das ist aus Unionssicht praktisch: Wenn nach der Wahl vieles doch nicht finanzierbar ist, kann man bequem auf Scholz verweisen. Und überdies hat man dem Kanzlerkandidaten der Konkurrenz im Wahlkampf m...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen