Innenminister im Flutgebiet : Seehofer schimpft an der Ahr über „billige Wahlkampf-Rhetorik“

Avatar_shz von 19. Juli 2021, 15:34 Uhr

shz+ Logo
Bundesinnenminister Horst Seehofer ist am Montag in Bad Neuenahr.
Bundesinnenminister Horst Seehofer ist am Montag in Bad Neuenahr.

Innenminister Horst Seehofer (CSU) nennt Kritik am Katastrophenschutz schäbig. Derweil kündigt CDU-Chef Armin Laschet eine Analyse der Abläufe an.

Bad Neuenahr-Ahrweiler | Bei einem Besuch im Katastrophengebiet an der Ahr hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die Kosten für den Wiederaufbau auf mehrere Milliarden Euro geschätzt. "Das ist eine Ausnahmesituation, die wir auch bei aller Anstrengungen vor Ort nur in einem großen nationalen Kraftakt bewältigen können", sagte Seehofer am Montag in Bad Neuenahr-Ahrweile...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen