Ogossagou Peulh in der Region Mopti : Schwangere und Kinder unter Opfern: Mindestens 134 Tote bei Massaker in Mali

Avatar_shz von 24. März 2019, 12:39 Uhr

shz+ Logo
Die Bundeswehr beteiligt sich mit rund 1000 Soldaten an einer UN-Friedensmission in Mali.
Die Bundeswehr beteiligt sich mit rund 1000 Soldaten an einer UN-Friedensmission in Mali.

Unter den Toten seien schwangere Frauen, kleine Kinder und Senioren.

Johannesburg | Im Zentrum Malis hat eine bewaffnete Gruppe ein Dorf überfallen und Einwohner massakriert. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind dabei mindestens 134 Menschen getötet worden. Unter den Toten seien schwangere Frauen, kleine Kinder und Senioren. Mindes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen