Kommentar zu Schulen : Schüler können Fakten und Meinung schwer unterscheiden: Gefährlich!

Avatar_shz von 04. Mai 2021, 17:35 Uhr

shz+ Logo
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek im Rahmen der Pressekonferenz zur Vorstellung der PISA-Sonderstudie zu Lesekompetenz und Lesegewohnheiten von Jugendlichen in Zeiten zunehmender Digitalisierung der OECD.
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek im Rahmen der Pressekonferenz zur Vorstellung der PISA-Sonderstudie zu Lesekompetenz und Lesegewohnheiten von Jugendlichen in Zeiten zunehmender Digitalisierung der OECD.

Die Fähigkeiten deutscher Schüler, mit Texten umzugehen, lassen stark zu wünschen übrig. Das ist gefährlich.

Berlin | Nicht nur mit der Lesekompetenz vieler deutscher Schüler ist es nicht weit her. Mehr als die Hälfte der Jugendlichen kann in Texten Fakten nicht von Meinungen unterscheiden. Das sollte alarmieren. Sollte. Aber leider ist es unwahrscheinlich, dass sich auf Basis dieser Erkenntnis grundlegend etwas ändern wird, oder dass das Thema die Aufmerksamkeit bek...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen