Streit über Wahlrechtsreform : Schäuble: „Was nicht geht ist, das wir gar nichts hinbekommen!“

Avatar_shz von 24. August 2020, 16:28 Uhr

shz+ Logo
Platzt schon jetzt aus allen Nähten: Der Plenarsaal des Bundestages.
Platzt schon jetzt aus allen Nähten: Der Plenarsaal des Bundestages.

Showdown im Koalitionsausschuss: An diesem Dienstag müssen Union und SPD den Dauerstreit über die Wahlrechtsreform lösen. Sonst droht ein XXL-Bundestag mit mehr als 800 Abgeordneten. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble machte vor dem Treffen massiven Druck. Aber für eine echte Reform könnte es längst zu spät sein. Wie geht das aus? Eine Analyse.

Berlin | Schäubles Donnergroll: Seit Jahren drängt der Bundestagspräsident die Koalitionsfraktionen zu einem Kompromiss. Am Tag vor dem entscheidenden Koalitionsausschuss platzte ihm der Kragen. "Es geht hier um die Handlungsfähigkeit des Parlaments und damit um...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen