Bundesregierung : SPD-Politiker Schneider soll neuer Ostbeauftragter werden

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 13:22 Uhr

shz+ Logo
Der nächste Bundeskanzler Olaf Scholz (l) spricht im Bundestag mit Carsten Schneider (Archivbild).
Der nächste Bundeskanzler Olaf Scholz (l) spricht im Bundestag mit Carsten Schneider (Archivbild).

Der gebürtige Erfurter Carsten Schneider (SPD) soll Ostbeauftragter der Ampel-Regierung werden. Dafür gibt er einen mächtigen Posten in der SPD-Bundestagsfraktion auf. Ihm nachfolgen soll eine Frau.

Erfurt/Berlin | Der Thüringer SPD-Politiker Carsten Schneider soll in der sich bildenden Ampelregierung von SPD, Grünen und FDP neuer Beauftragter für die ostdeutschen Bundesländer werden. Das erfuhr die Deutschen Presse-Agentur am Dienstag aus Ampel-Kreisen. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ über die Personalie berichtet. Der 45-Jährige wechselt damit von eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen