Vom Rohstoff zum Endprodukt : Regierung einigt sich auf Lieferkettengesetz: Was heißt das für Verbraucher?

Avatar_shz von 12. Februar 2021, 13:30 Uhr

shz+ Logo
Sisal-Industrie in Tansania: Im Ausland kann häufig günstiger produziert werden. Die Abläufe sollen transparenter werden.
Sisal-Industrie in Tansania: Im Ausland kann häufig günstiger produziert werden. Die Abläufe sollen transparenter werden.

Lange war darüber gestritten worden. Der Entwurf soll menschenwürdige Arbeitsbedingungen weltweit sichern.

Berlin | Im langen Streit um ein Lieferkettengesetz zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards haben die drei beteiligten Ministerien einen Durchbruch erzielt. Die Ressorts von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) haben sich auf einen gemeinsamen Referentenentwurf g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen