Demo gegen Corona-Maßnahmen : „Querdenken“-Proteste in Berlin: 49-Jähriger kollabiert und stirbt

Avatar_shz von 02. August 2021, 08:49 Uhr

shz+ Logo
Bei der Demo gab es hunderte Festnahmen.
Bei der Demo gab es hunderte Festnahmen.

Tausende Menschen haben am Sonntag trotz Verbots gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Jetzt wurde bekannt, dass ein Teilnehmer zusammenbrach und im Krankenhaus verstarb.

Berlin | Bei den "Querdenker"-Demonstrationen in Berlin ist ein Mann kollabiert und anschließend in einem Krankenhaus gestorben. Ein Sprecher der Polizei bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am frühen Montagmorgen, der 49-Jährige sei Teilnehmer der Proteste gewesen. Der Mann habe im Zuge einer Identitätsfeststellung bei der Demonstration am Sonntagnachmitta...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen