Tote bei Demonstrationen : Putsch im Sudan: Militär will die Macht nicht mehr teilen

Avatar_shz von 25. Oktober 2021, 19:13 Uhr

shz+ Logo
Standbild eines Videos: General Abdel-Fattah Burhan kündigte in einer Fernsehansprache an, die Regierung aufzulösen.
Standbild eines Videos: General Abdel-Fattah Burhan kündigte in einer Fernsehansprache an, die Regierung aufzulösen.

Noch vor ein paar Monaten wurde der Sudan für den friedlichen Wandel international gefeiert. Doch nun beansprucht das Militär die Macht für sich. Zwei Menschen sterben bei Protesten. Ist der Traum von Demokratie vorbei?

Khartum | Im ostafrikanischen Sudan will das Militär wieder an die Macht. Der höchste Militärvertreter im Land, General Abdel Fattah al-Burhan, verkündete am Montag die Entmachtung der zivilen Regierungsmitglieder – und bestätigte damit indirekt sich verdichtende Hinweise auf einen Militärputsch. Im ganzen Land werde der Ausnahmezustand verhängt, sagte al-Bu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen