Kolumbien : Proteste zum Unabhängigkeitstag und neuer Steuerplan

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 06:23 Uhr

shz+ Logo
Demonstranten stoßen während eines Anti-Regierungs-Protestes in Bogota, Kolumbien mit der Polizei zusammen.
Demonstranten stoßen während eines Anti-Regierungs-Protestes in Bogota, Kolumbien mit der Polizei zusammen.

Eine umstrittene Steuerreform ist nur ein Grund, aus dem die Menschen in Kolumbien auf die Straße gehen. Auch Gewalt, Armut und soziale Ungleichheit sorgen für einen schwelenden Konflikt.

Bogotá | Nach wochenlangen Protesten hat die kolumbianische Regierung ein neues Projekt für eine Steuerreform in das Parlament eingebracht. „Das Sozialinvestitionsgesetz, das wir einführen werden, ist das Ergebnis eines Konsenses“, schrieb Kolumbiens Präsident Iván Duque auf Twitter. Es lege den Grundstein dafür, die Schwächsten zu erreichen und jungen Mens...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert