Probleme bei EU-Impfstrategie : Im EU-Parlament Vorwürfen ausgesetzt: Von der Leyen räumt Fehler ein

Avatar_shz von 10. Februar 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Ursula von der Leyen (links) und Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides (rechts) verteidigten ihre Strategie.
Ursula von der Leyen (links) und Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides (rechts) verteidigten ihre Strategie.

Wegen des Mangels an Impfstoff hat die EU-Kommissionschefin erneut Versäumnisse eingeräumt und Korrekturen angekündigt.

Brüssel | Nach massiven Lieferproblemen will EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen alles tun, um weitere Engpässe bei der Produktion von Corona-Impfstoffen zu verhindern. Dafür werde ihre Behörde "so hart wie nur irgend möglich arbeiten", versicherte von der Leyen am Mittwoch im Europaparlament. Die gemeinsame Impfstoffbeschaffung verteidigte sie und e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen