Innenministerkonferenz : Pistorius: Querdenker werden nicht mit Corona-Pandemie verschwinden

Avatar_shz von 16. Juni 2021, 01:30 Uhr

shz+ Logo
Die Querdenker-Bewegung mit ihren Demonstrationen gegen die Regierungspolitik in der Corona-Krise wird nach Ansicht von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) auch nach Ende des Lockdowns nicht verschwinden
Die Querdenker-Bewegung mit ihren Demonstrationen gegen die Regierungspolitik in der Corona-Krise wird nach Ansicht von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) auch nach Ende des Lockdowns nicht verschwinden

In der Corona-Krise ist der Unmut gegen die Regierung gewachsen - die Querdenker hatten viel Zulauf. Auch nach dem Ende des Pandemie werden die Querdenker laut Innenminister Pistorius keineswegs verschwinden.

Osnabrück | Verschwinden werden die Querdenker nicht - jedenfalls nicht so schnell, sagte der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius unserer Redaktion: "Sie werden mit ihrem Thema weniger Platz einnehmen, wenn Corona vorbei ist, wie sollte es auch anders sein", sagte der SPD-Politiker. Wenn man jedoch zurückdenke bis an die Anfänge der Pegida-Bewegung, se...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen