Pedro Castillo : Perus künftiger Präsident kündigt diverses Kabinett an

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 17:03 Uhr

shz+ Logo
Pedro Castillo spricht auf einer Pressekonferenz in seiner Wahlkampfzentrale.
Pedro Castillo spricht auf einer Pressekonferenz in seiner Wahlkampfzentrale.

Verfassungsreform, Verstaatlichung, Kontrolle der Presse: Im Wahlkampf machte Castillo mit radikalen Vorschlägen von sich Reden. Hält der politische Newcomer durch oder muss er Zugeständnisse machen?

Lima | Nach seinem hauchdünnen Sieg bei der Präsidentenwahl hat Perus künftiger Staatschef Pedro Castillo ein breit aufgestelltes Kabinett angekündigt. „Wir starten einen Aufruf an alle Fachleute, an die angesehensten und engagiertesten Leute im Land, wir bauen ein Team auf“, sagte der gewählte Präsident von der marxistisch-leninistischen Partei Perú Libr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert