Wohnungspolitik : Parteien nach Enteignungsvotum vorsichtig und skeptisch

Avatar_shz von 27. September 2021, 12:39 Uhr

shz+ Logo
Unterstützer der Initiative 'Deutsche Wohnen und Co. enteignen' sammeln sich vor Beginn der Wahlparty der Initiative vor den Union-Filmstudios.
Unterstützer der Initiative "Deutsche Wohnen und Co. enteignen" sammeln sich vor Beginn der Wahlparty der Initiative vor den Union-Filmstudios.

Berlinerinnen und Berliner wollen große Wohnungskonzerne enteignen. Nach dem erfolgreichen Volksentscheid in der Hauptstadt muss die künftige Regierung schauen, ob das verfassungsrechtlich umsetzbar ist.

Berlin | Der erfolgreiche Volksentscheid zur Enteignung großer Wohnungskonzerne in Berlin dürfte die künftigen Regierungsparteien in ihren Koalitionsgesprächen und darüber hinaus weiter umtreiben. Die „Initiative Deutsche Wohnen & Co enteignen“ kündigte am Montag bereits an, den Druck weiter aufrecht zu erhalten. „Nur wenn wir stark sind, wird die Regierung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen