Interview: Wie krisenfest ist das Handwerk? : Schwannecke: „Chancen für Azubis sind super“

Avatar_shz von 10. September 2020, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des deutschen Handwerks, appelliert an Jugendliche, sich für eine Ausbildung im Handwerk zu entscheiden. Viele Zukunftsthemen bräuchten Handwerker, die sie umsetzen.
Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des deutschen Handwerks, appelliert an Jugendliche, sich für eine Ausbildung im Handwerk zu entscheiden. Viele Zukunftsthemen bräuchten Handwerker, die sie umsetzen.

Wer gerade ein Handwerk sucht, darf mit kürzeren Wartezeiten rechnen. Auch Ausbildungsplätze gibt es noch reichlich.

Berlin | Herr Schwannecke, wie kommt das Handwerk durch die Krise? Manche haben einen vollständigen Lockdown ihres Geschäfts und kompletten Umsatzausfall erlebt, einige wenige sogar Umsatzzuwächse. Alle Handwerke, die eine starke Nähe zum Kunden voraussetzen, wie etwa Friseure, Augenoptiker oder Hörakustiker, haben im Lockdown die volle Breitseite abbekomme...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen