Künftig internationaler Standard : Konvention gegen Belästigung am Arbeitsplatz beschlossen: "Höchste Zeit"

Avatar_shz von 21. Juni 2019, 19:20 Uhr

shz+ Logo
439 Delegierte stimmten für die Konvention und die dazugehörigen Empfehlungen, sieben stimmten dagegen, 30 enthielten sich.
439 Delegierte stimmten für die Konvention und die dazugehörigen Empfehlungen, sieben stimmten dagegen, 30 enthielten sich.

Vor allem Frauen werde der neue Vertrag helfen, meint der ILO-Generaldirektor.

Genf | Im Kampf gegen Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt können Betroffene sich künftig auf eine internationale Konvention berufen. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat am Freitag in Genf mit großer Mehrheit ein entsprechendes Übereinkommen verabschiedet. Es bekräftigt das Recht auf einen Arbeitsplatz ohne Gewalt und Belästigung. Die Konve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen