Designierte Ministerin : Neue Außenpolitik: Baerbock plant härteren Kurs gegenüber China

Avatar_shz von 02. Dezember 2021, 07:11 Uhr

shz+ Logo
Annalena Baerbock hat sich als künftige Außenminister positioniert.
Annalena Baerbock hat sich als künftige Außenminister positioniert.

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat sich zur ihrer Strategie und dem Umgang mit autoritär regierten Staaten geäußert. Schweigen gegenüber China sei keine Lösung – sie fordert Importbeschränkungen.

Berlin | Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat einen härteren Kurs gegenüber autoritär regierten Staaten wie China angekündigt. "Dialog ist der zentrale Baustein internationaler Politik. Aber das heißt nicht, dass man Dinge schönreden oder totschweigen muss", sagte Baerbock der Berliner "taz" (Donnerstagsausgabe). "Für mich is...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen